,

Zwei neue Bücher zum Scheidungsunrecht

In diesen Tagen sind in Deutschland zwei neue Bücher erschienen, welche die Erlebnisse von scheidungsbetroffenen Vätern schildern. Sie erzählen - einmal als Sachbuch, einmal als Roman - von den unendlichen Schwierigkeiten zwischen Vätern und ihren entfremdeten Kindern. Wir stellen diese Bücher auf unserer Website vor.

Mehr oder weniger zeitgleich mit der Entscheidung des deutschen Bundesverfassungsgerichts, wonach der gesetzlich begründete Ausschluss von Vätern vom Sorgerecht nicht verfassungsgemäss ist, erscheinen in Deutschland zwei spannende Bücher zum Thema der von ihren Kindern entfremdeten Väter. All dies ist ein deutliches Zeichen dafür, dass in Deutschland ein gesellschaftlicher Wandel stattfindet, von dem wir in der Schweiz noch weit entfernt sind. Während in Deutschland heute renommierte Verlage solche Bücher veröffentlichen und wichtige Zeitungen darüber berichten, herrscht hierzulande (von den feministisch unterwanderten Staatsmedien befohlene) Funkstille.

'Weil die Mutter es nicht will, sieht Timo seinen Vater viele Jahre lang nicht. Sie redet ihm ein, dass dieser Mann ein Schuft ist, und er glaubt ihr. Erst mit achtzehn sieht Timo ihn wieder. Und fällt aus allen Wolken: Die Mutter hat ihn angelogen.' Diese und andere - leider alltägliche - Geschichten erzählt die Autorin Kathrin Hummel in ihrem jüngst erschienenen Buch 'Entsorgte Väter'. Sie beschreibt die Machtlosigkeit und das Leiden von Vätern, welche um die Beziehung zu ihren Kindern gebracht werden. Sie geht jedoch auch den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen nach, die so etwas zulassen und zeigt, was geschehen müsste, damit Väter zu ihrem Recht kommen.

Mit 'Die Liebe der Väter' hat Thomas Hettche nur einen ansatzweise fiktionalisierten Roman über das schwierige Verhältnis zwischen Vater und entfremdeter Tochter geschrieben. Die Weihnachtsferien auf der Nordsee-Insel Sylt beschreiben die Probleme zwischen dem Vater und seiner mittlerweile 13-jährigen Tochter, die nicht nur mit der Pubertät kämpft, sondern auch im Geflecht von Anziehung und Ablehnung zu ihrem praktisch unbekannten Vater gefangen ist.

Die ausführlichen Besprechungen dieser Bücher finden sich in unserer Rubrik Bücher. Zu beiden Titeln sind in wichtigen deutschen Zeitungen weiterführende Artikel erschienen, deren Lesen sich lohnt. Die Links dazu finden sich in den jeweiligen Besprechungen.