,

Väter kämpfen für ihre Kinder - auch international

Die Schweiz ist nicht das einzige Land, wo Kinder gezielt von ihren Vätern ferngehalten werden. Deshalb unterstützen wir Aktionen von Vätern, die auch über die Landesgrenzen hinaus gehen. Am 16. Juni startet die 'Papatour' von Bregenz und wird noch am gleichen Tag Zürich erreichen. Das Ziel ist Hamburg, wo am 25. Juni eine grosse internationale Väterdemo stattfinden wird.

Am 16. Juni 2011 um 09:00 Uhr startet in Bregenz/Österreich der Rennradfahrer Willi Schöner aus Argenbühl/Eisenharz, mit einer Gruppe von Rennradfahrer und - fahrerinnen zu einer 1350 Kilometer langen Rennradtour durch 5 europäische Länder bis nach Hamburg. Diese caritative Rennradtour beginnt in Bregenz. Sie führt die Fahrer/Innen in 9 Tagen von Bregenz über Vaduz nach Zürich, wo der Tross der Radrennfahrer gegen 18:00h im Zentrum eintrifft. Dann geht es weiter nach Strasbourg/Frankreich und Karlsruhe, Frankfurt/Main, Köln, Duisburg, Gütersloh, Hannover nach Hamburg, wo die Sportler nach 10 Etappen, mit Tagesleistungen zwischen 80 und 200 km am 25. Juni 2011 um 12:00 Uhr auf dem Hachmannplatz von hunderten Menschen erwartet und begrüßt werden. Die Tour steht unter dem Motto „Mein Herz für Trennungskinder“ und möchte in den durchfahrenen Ländern auf die Problematik und Sorgen von durch Trennung und Scheidung der Eltern betroffener Kinder aufmerksam machen.

Am Zielort Hamburg wird am selben Tag die nationale Kundgebung stattfinden, wo Eltern aus ganz Deutschland sowie den umliegenden Ländern für das Recht der Kinder auf beide Eltern auf die Strasse gehen werden. Die Demo wird vom Väteraufbruch für Kinder organisiert, der mit Abstand grössten Vereinigung von entsorgten Vätern in ganz Deutschland.