mannschafft bei Trennung und Scheidung
,

Kritik an der Absicherung der geschiedenen Mütter

In einem Artikel der «Neuen Zürcher Zeitung» vom 15. Mai 2013 über die aktuelle Revision des Unterhaltsrechts übt die Autorin Katharina Fontana zwar Kritik an der gegenwärtigen vergleichsweise komfortablen Situation von geschiedenen Frauen zu Lasten ihrer Ex-Männer. Die Standpunkte der Männer, seien's geschiedene oder getrennt lebende, kommen darin aber nicht zum Vorschein, und bei den Hintergründen, warum sich Frauen wegen der neuen Regelung sogar Sorgen machen müssten, wird's diffus.

Dass die Situation der Männer - sollte die Vorlage des Bundesrats tatsächlich so durchkommen - gegenüber der heutigen im weiten Teilen noch schwieriger wird, darauf wird im Artikel leider nicht eingegangen.