,

Maternal Gatekeeping

Von "Maternal Gatekeeping" oder "Mütterlichem Türstehen" spricht man, wenn eine Mutter aktiv eine Bindung zwischen ihrem Kind und dem Vater zu verhindern versucht, insbesondere auch bei verheirateten Elternpaaren. Das Thema ist international schon recht gut erforscht, und laut übereinstimmenden Studien ist diese Verhaltensweise keineswegs nur in Einzelfällen anzutreffen. Sandra Schmid hat darüber einen Artikel veröffentlicht.

hier geht's zum Artikel von Sandra Schmid (auf www.baby-und-familie.de)