,

Alternierende Obhut - Betreuungsmodell mit Zukunft

Alternierende Obhut, auch "Wechselmodell" genannt, bedeutet, dass Kinder nach der Trennung ihrer Eltern bei beiden Eltern ein zu Hause haben und wechselweise bei Vater und Mutter wohnen. Obwohl dieses Betreuungsmodell heutzutage in vielen westlichen Ländern bereits erfolgreich umgesetzt wird und eine Vielzahl an Studien die positiven Entwicklungen sowohl der beteiligten Kinder als auch der Eltern, die sich dafür entschieden haben, belegen, ist es in der Schweiz bis heute nur in Ausnahmefällen anzutreffen. Karen Schärer hat eine getrennte Familie, die sich für diesen Weg entschieden hat, gefunden und in der «Aargauer Zeitung» eine Artikel darüber veröffentlicht.

 hier geht's zum Artikel von Karen Schärer («Aargauer Zeitung» vom 12.3.2014)